MoE Clarisse Bild2
MoE Clarisse Bild1

Theatralischer Besuch im Irrenhaus

Seit mehr als drei Jahren läuft in der Rosenheimer Vetternwirtschaft die Theaterserie „Der Mann ohne Eigenschaften“ nach dem großen Roman von Robert Musil. Das Theater REGIEALSFAKTOR unter der Leitung von Valerie Kiendl und Dominik Frank widmet sich in zwanzig Episoden unterschiedlichen Figuren, Handlungssträngen und Motiven des Monumentalwerks.

 

Jede Episode entsteht in einer eigenständigen Ästhetik, wird nur ein einziges Mal gespielt und ist auch ohne Vorkenntnisse verständlich.

 

Zum Start der letzten Staffel der Serie die Figuren Clarisse und Moosbrugger im Fokus, die sich im damals so bezeichneten „Irrenhaus“ begegnen: Er ein zum Tod verurteilter Frauenmörder; sie eine Nietzsche-Anhängerin mit Erlösungsphantasien. Musil beschreibt den Klinik-Alltag mit beißendem Sarkasmus und stellt die Frage, wer in dieser Gesellschaft die eigentlich „Verrückten“ sind – die Insassen oder die Besucher? 

Mit: Annika Semmler

Regie: Valerie Kiendl, Dominik Frank

Die einmalige Vorstellung findet am Sonntag, 28 August .2022 Uhr in der Rosenheimer Vetternwirtschaft (Oberaustraße 2) statt, der Eintritt beträgt 7 Euro.